Was macht KMB| eigentlich? Nr.1: Machbarkeitsstudie einer Vermarktungsidee

Bei der Breite unseres Betätigungsfeldes bleibt es nicht aus, dass wir immer wieder gefragt werden, was macht KMB| eigentlich? Wir haben schon Events zu dem Thema abgehalten, aber das ist schon eine Weile her. Wir pflegen auch Referenzen aber diese Form kommt aus der Welt der typischen Kommunikationsagenturen. Und das ist KMB| nicht. Bei unserer Arbeit steht am Ende oft kein Endprodukt, das man anfassen und/oder anschauen kann – und das ist gut so. Darum möchten wir jetzt in loser Folge und dann recht aktuell aus unserer Tagesarbeit berichten.

In den letzten 14 Tagen haben wir eine Machbarkeitsstudie für ein Vermarktungskonzept erstellt. Ein Coach hat aus der Erfahrung, dass seine Klientel doch häufig dieselben Fehler macht, die Idee einer Akademie geboren. Der Rahmen steht, es gibt einen ersten Businessplan und sogar interessierte Investoren. Aber über welche Kanäle vermarkten, welche von ihnen erzielen welche Wirkung bei welchen Kosten und ist die angestrebte Teilnehmerzahl überhaupt realistisch? Mit diesen Fragen kam er zu KMB|, schließlich haben wir uns auch Kommunikations-Controlling und -Optimierung auf die Fahne geschrieben.

Wir gucken in welchem Medium Sie Ihre Zielgrupppen am Besten finden

Wir haben uns nun das Ganze in der Diskussion stehende Kommunikationsspektrum von Papier-Mailing über E-Mail-Marketing, Online- und Search-Engine-Marketing bis zu klassischer Werbung mit Radio, TV und Plakat vorgenommen und diese in Szenarien bzgl. ihrer Effizienz und Effektivität für die Geschäftsidee bewertet.  Natürlich haben wir keine fertigen Planungen vorgenommen, dazu sind an dieser Stelle noch zu viele Entscheidungen offen. Aber es gibt schon klare Tendenzen, welche Kommunikations-Kanäle unbedingt in den Vertriebsmix gehören, welche mit welchen Risiken funktionieren können und welche man außen vor lassen sollte. Wichtig war uns dabei auch, je nach Medium Optimierungsschritte und entsprechende Testschleifen einzubauen. Online-Werbung kann ich dabei im laufenden Betrieb optimieren, wenn ich aber an Zielgruppen-TV denke, muss ich schon für einen realistischen Testschritt einen gut fünfstelligen Betrag einplanen.

Unser Kunde hat nun eine deutlich klarere Vorstellung: was geht, was nicht und wie er sein Ziel erreichen kann. Und er hat schon relativ konkrete Budget-Zahlen für die Gespräche mit seinen Investoren und für Verhandlungen mit potentiellen Dienstleistern. Allerdings kann er sich auch vorstellen, dass KMB| die Vermarktungs-Kommunikation komplett quasi als Generalunternehmer und Projektmanager übernimmt. Aber das ist eine andere Geschichte unter der Überschrift. „Was macht KMB| eigentlich?“

Sie wollen mehr zu diesem Arbeitsbeispiel erfahren? Sie interessiert, was KMB| sonst noch so macht? Sie haben eine konkrete Frage zu Ihrer Unternehmenskommunikation? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen und unsere Inhalte weiter für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerkläriung.

Schließen