Es gibt viele gute Gründe, über die Einführung von Software-Lösungen zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Mitarbeitern, mit Partnern und Kunden nachzudenken, oder auch zu prüfen, ob bestehende alte Systeme durch neue abgelöst werden sollten. Volle E-Mail-Postfächer gehören in Unternehmen immer noch zu den Stress-Faktoren Nr. 1. Das Schreiben und Lesen von E-Mails ist inzwischen für viele Mitarbeiter zur Hauptbeschäftigung geworden. Wie Ihnen KMB| konkret helfen kann sehen Sie hier.

Dr. Klaus M. Bernsau auf dem Wiesbadener Wochenmarkt

Welche Ideen und Impulse braucht ein lebendiger und erfolgreicher Einzelhandel? Um diese Frage zu beantworten haben das Wiesbadener Online-Journal Wiesbadenaktuell und KMB| eine neue Reihe gestartet. Mit Ideen,Tipps, Analysen und der Vorstellung unterschiedlicher Werkzeuge soll Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden, aber auch die eine oder andere Diskussion angestoßen werden. Weiterlesen …

Digitalisierungs-Werkstatt Rhein-Main Dr. Klaus M. Bernsau von KMB|

Am 20.2.2019 fand in Wiesbaden die erste Digitalisierungs-Werkstatt Rhein-Main statt. Dieses neue Format richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die einen schnellen und einfachen Einstieg in ihre Digitalisierung suchen. Das Angebot der Digitalisierungs-Werkstatt umfasst praktische Lösungsbeispiele und grundsätzliche Orientierung zu den Möglichkeiten neuer IT-Anwendungen für die Organisation von Prozessen und Teams sowie für die Kommunikation mit Kunden und Mitarbeitern. Weiterlesen

Datenübertragung konventionell

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir nutzt bei seinen Vorträgen zur Digitalisierung öfter den Vergleich: Digitalisierung sei wie die Krebsvorsorgeuntersuchung, sie sei zwar etwas unangenehm, müsse aber sein, um das Überleben zu sichern. Kein Wunder, dass so viele Unternehmen bei so einem Bild mit der Digitalisierung fremdeln. Kein Wunder, dass die Horrorszenarien einer abgehängten deutschen Wirtschaft […]

Datenschutzregeln-einhalten

Dr. Klaus M. Bernsau durfte im Rahmen des zweiten Handwerker-Kongresses in Bernkastel-Kues seine Sicht auf die praktischen Konsequenzen der DSGVO und seine daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen vorstellen. Lesen Sie hier, was die DSGVO für die beiden fiktiven Handwerker-Unternehmer Petra und Lukas bringt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen und unsere Inhalte weiter für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerkläriung.

Schließen