Tag Archives: Klaus M. Bernsau

Seit ihrem Relaunch hat unsere Website auf der Startseite eine Wechselbild-Schau oder Neu-Deutsch einen „Slider“. Jetzt haben wir diesen Slider mit den Ergebnissen unseres „Orte der Kommunikation“-Team-Shootings gründlich renoviert. Jetzt zeigen wir direkt, was wir unter Konzept, Management, Beratung verstehen, mit Szenen aus dem Kommunikations-Alltag, aus unserem Alltag.

Weiterlesen

Dieser Zwischenruf entstand auf Beobachtungen des vergangenen Jahres, in dem ich Gelegenheit hatte, verschiedene Unternehmen dank unterschiedlicher Projekte intensiver von innen zu studieren. Diese Unternehmen haben ein paar Eigenschaften gemeinsam, es sind alles international aufgestellte Unternehmen mit komplexen vielschichtigen Hierarchien, die alle Management geführt werden und direkt oder über Konzern-Mütter in einem der bekannten Börsen-Indices gelistet sind. Darüber hinaus sind die Unternehmen, auf die ich einen genaueren Blick werfen durfte recht unterschiedlich: Finanzdienstleister sind da ebenso darunter wie Hersteller von Konsumprodukten oder Pharmazeutika aber auch Handelsketten oder Logistiker.
 
Auch wenn meine Aufgaben dort meist sehr spezifisch waren und mit den allgemeinen Kommunikationsabläufen und -befindlichkeiten direkt nichts zu tun hatten, konnte ich doch eines immer wieder feststellen: Top-Management, Führungskräfte und Mitarbeiter haben gleichermaßen das Gefühl, es wird eher zu viel als zu wenig kommuniziert. Zu viele Meetings, zu viele E-Mails, zu viele Abstimmungen. Dieses Überangebot an Information führt zu zwei – für den Unternehmenserfolg aber auch für persönliche Karrieren – ganz entscheidenden Reaktionen:

  1. Kommunikation wird für eine Selbstverständlichkeit gehalten, die einfach da ist, um die man sich nicht kümmern muss. Ein austauschbares, leicht verfügbares, billiges Gut – kurz eine Commodity
  2. Das, was als „Kommunikation“ daher kommt, wird aufgrund des Überangebotes nur noch extrem selektiv wahrgenommen.

Hier finden Sie den kompletten Text von Dr. Klaus M. Bernsau.

Dass Dr. Klaus M. Bernsau einen weiteren Lehrauftrag erhält, ist eigentlich keine Nachricht wert. Schließlich ist er seit Mitte der 90er Jahre als Lehrer an unterschiedlichen öffentlichen und privaten Hochschulen aktiv – nicht nur an seiner Alma Mater der Universität Duisburg Essen. Da kommen regelmäßig neue Lehraufträge hinzu. Bemerkenswert ist dieser Lehrauftrag deswegen, weil es sich hierbei um Lehre in einem Dualen Studiengang – dem für Produktgestaltung und Designmanagement – handelt, also einer praxisorientierten Ausbildung, die frei von jedem Verdacht ist, ihre Zeit im Elfenbeinturm mit geisteswissenschaftlichen Orchidenblüten zu verplempern. Weiterlesen …

Der Kommunikationsberater und Inhaber von KMB| Konzept Management Beratung für Unternehmenskommunikation Wiesbaden, Dr. Klaus M. Bernsau, bleibt für mindestens 2 weitere Jahre Vorstandsvorsitzender des ncrm e.V., eines Zusammenschlusses von Beraterinnen und Beratern unterschiedlichster Fachrichtungen aus der Rhein-Main-Region. Der ncrm versteht sich als Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch von Beratern untereinander aber auch als Anlaufstelle für Unternehmen, Institutionen und Organisationen zu allen Fragen rund um das Consulting. Mehr ….

Am Wochenende 11. und 12. Januar 2014 war Dropbox nicht erreichbar. Die Netzgemeinde fluchte und spekulierte ob es sich um eine Hackerattacke oder bloß um eine schiefgelaufene Wartung handelte. Wie er selber damit umgegangen ist und was das über unsere Abhängigkeit von modernen IK-Technologie verrät Dr. Bernsau in seinem Gastbeitrag im Blog der BApp Factory.

Wir bieten seit Jahren Seminare zu vielen Bereichen unseres Beratungsspektrums an von Marke über kooperative Kommunikation und Social Media bis zur semiotischen Analyse. Jetzt wächst auch stetig unser Angebot an offenen Seminare, die wir direkt als KMB| oder mit Partnern anbieten. Frisch dazugekommen ist das Seminar zur besseren E-Mail-Kommunikation unter dem Titel „SOS E-Mail. Entkommen Sie der E-Mail-Flut“ bei unserem Seminar-Partner BXB Managementzentrum der Wirtschaft. Hier finden Sie die Details zu den Inhalten des KMB| E-Mail-Seminars.

  • 1
  • 2

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen und unsere Inhalte weiter für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerkläriung.

Schließen